Das Kamerateam vom SWR im Büro von auvisus
Share on twitter
Share on linkedin

Kamera trifft Kamera –
der visioncheckout im SWR

Hast Du dich schon einmal gefragt, wie viel Aufwand eigentlich hinter so einer Fernsehproduktion steht? Bei den Dreharbeiten für den Beitrag über den visioncheckout im SWR Wissen Magazin konnten wir uns ein Bild davon machen. Ausgestattet mit hochprofessionellem Equipment und einer Menge Know-how vom Team des SWR haben wir den Drehtag vor der Kamera verbracht, um das Bildmaterial für den 3-minütigen Beitrag zu sammeln.

Schon seit der Anfrage des SWR haben wir uns auf die Möglichkeit gefreut, den visioncheckout mal wieder selbst vor der Kamera zeigen zu können. Dieses Mal sogar in einem ganz eigenen Beitrag. In diesem Artikel gibt es einen kleinen Blick hinter die Kulissen.

Der Drehtag

Eigentlich hat er begonnen, wie jeder andere Tag auch. Zwar war der ein oder andere Schreibtisch heute besonders aufgeräumt oder das ein oder andere Hemd extra gut gebügelt. Aber im Großen und Ganzen: Business as usual. Als  das Fernsehteam vom SWR dann aber zu dritt anrückte, um den visioncheckout zu filmen, wussten wir schnell, dass sich das bald ändert.
Wir hätten nicht damit gerechnet, dass für einen gerade einmal dreiminütigen Beitrag so viel Equipment nötig ist. Wir sind beeindruckt!

Das Ergebnis kann sich sehen lassen:  Der Beitrag über den visioncheckout bei SWR Wissen

Klappe, die Erste!

Die Dreharbeiten starteten bei uns im Büro im CyberForum in Karlsruhe. Der erste Punkt auf der Tagesordnung waren einige Close-ups, Einzelinterviews und möglichst natürliche Aufnahmen bei der Arbeit. Wir konnten viel über die Funktionsweise hinter dem visioncheckout erklären und haben uns sehr über das Interesse des Kamerateams gefreut.
Zwar hatten wir uns noch lange nicht an die Anwesenheit der Fernsehkameras gewöhnt (sie waren doch deutlich größer als die gewohnten Kameras unseres visioncheckouts), aber schon war es an der Zeit für den ersten Szenenwechsel.

Der visioncheckout in Aktion

Wir fuhren in die Mensa des KIT, Campus Nord, um dort Live-Aufnahmen zu filmen. Wer gedacht hätte, dass die Ressourcen des SWR-Teams schon erschöpft gewesen seien, der hat sich getäuscht. Allein die Kamera-Schiene und die professionelle Beleuchtung haben dem visioncheckout im Punkt Aufmerksamkeit auf jeden Fall Konkurrenz gemacht. Neugierige Blicke blieben natürlich nicht aus und wir waren froh, unsere Performance vor der Kamera vorher im Büro schon einmal geübt zu haben.

Als alle Aufnahmen im Kasten waren, konnten wir kaum glauben, dass der Tag schon vorbei war. Das Fernsehteam von SWR Wissen kann aus einem ganzen Tag scheinbar auch im echten Leben 3 Minuten machen.

Immer auf dem neuesten Stand

Schon gespannt was als nächstes kommt? Einfach unseren Newsletter abonnieren und neue Blogbeiträge direkt ins Postfach bekommen.

Interesse am visioncheckout?

Wir freuen uns, mit Ihnen in Kontakt zu treten! Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht oder buchen Sie eine Live-Demo.